Home
Das bin ich
Aktuelles
________________
Tierhomöopathie
Blutegel
Blutegel-Seminar
Akupunktur
AOE
Pferdetraining
Syst.Tieraufstellung
Tierkommunikation
Tierkinesiologie
_________________
Walking in your shoe
Kinesiologie
Kinder/Jugendliche
Reiki
Klangschalen-Massage
Facelifting
Organ-Map
Energiearbeit
Mediale Beratung
Kurs "Heiler werden"
Räucherungen
Warzen/Gürtelrose...
Seminare
PREISE
____________________
Interessante Links
Kontakt
Impressum
Datenschutz

   

 

 
      

Der kleine schläft wohl...

 

 

 

Jetzt aber los

 

Fast fertig

Hufrehe

Die Weidesaison hat begonnen und damit leider auch die Gefahr einer Hufrehe , allerdings besteht diese Gefahr während der gesamten Weidesaison. Vor allem im Frühjahr und im Herbst besteht die grösste Gefahr.

Hier gilt es sofort zu handeln. Das Effektivste ist, sofort Blutegel anzusetzen, damit es gar nicht erst zu einer schwerwiegenden Hufbeinabsenkung kommt, bzw. diese schnellstmöglich zurück rotiert, die Sauerstoffzufuhr im Blut wieder optimal bis in die Hufe verteilt wird, die Schmerzen zurückgehen und der Heilimpuls in Gang gesetzt wird. So dass das Pferd schon sehr bald wieder laufen und ein normales Pferdeleben haben darf. Aber auch später ist es noch sehr sinnvoll und effektiv die kleinen Egel anszusetzen, damit der Heilungsprozess aus der Hufrehe und Schmerzfreiheit entsteht.

 

 

Die Blutegel lassen sich sehr gut bei folgenden Erkrankungen/Symptomen einsetzen:

(Pferd/Hund/Katze)

 

Gelenk- und Rückenerkrankung

Hüftdystplasie (HD) / Ataxie

Nervenverletzung/-erkrankung

Entzündung/Abszess/Eiterung

Bänder- und Sehnenerkrankung

 

Gallen/Piephacke

Hufrehe/Hufrolle

Spondylose

Arthritis/Arthrose

 

  Schmerzen/Verletzungen

Entzündungen

Durchblutungsstörungen

  Narbenentstörung/-heilung

 

  Schlecht heilende Wunden

Operationsnachsorge

Hämatom

Hauterkrankungen

Sommerekzem/Leckekzem


 

                                                    

 

Nach dem Zubeißen mit seinen 3 Kiefern, mit je ca. 80 Kalkzähnen und dem Saugen, schüttet der Blutegel mit dem Speichel unterschiedliche Sekrete aus.

 

Man vermutet, dass im Speichel 30-100 verschiedene Substanzen enthalten sind, von denen bis heute nur acht benannt und einigermaßen erforscht sind.

Die erforschten Substanzen sind unter anderem gerinnungshemmend, fibrin-/thrombenlösend, antibiotisch, schmerzlindernd und entzündungshemmend.

 

 

 

Blutegel ersetzen keinen Arzt/Tierarzt

Mobil: 0174 - 940 24 90  | Telefon: 04185 - 809 48 46